Vorschau auf die nächsten Spiele

Krefeld. In der kommenden Woche geht es mit zwei weiteren Heimspielen für die Pinguine weiter. Bereits am Donnerstag (21. September, 19.30 Uhr), der seit dieser Saison auch als Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga genutzt wird, geben zunächst die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihre neue Visitenkarte im KönigPALAST ab.

Das Überraschungsteam der letzten Spielzeit aus Bremerhaven möchte liebend gerne an die Erfolge aus dem Vorjahr anknüpfen, musste aber einen großen Aderlass im Kader hinnehmen. Mit Torjäger Jack Combs (Iserlohn), Jeremey Welsh (Düsseldorf) und Torhüter Jerry Kuhn (Wolfsburg) verließen zahlreiche Leistungsträger das Team von Trainer Thomas Popiesch. Als Ersatz kamen interessante Leute. Tomas Pöpperle (32, Sparta Prag) war einer der stärksten Goalies in der vergangenen Saison in der Champions Hockey League und verfügt wie der kanadische Veteran Kris Newbury (35) über viel Erfahrung. Newbury kann auf über 900 AHL- und 78 NHL-Spiele zurückblicken.

Am Sonntag (24. September) steigt um 16.30 Uhr das mit großer Spannung erwartete erste Rheinderby im KönigPALAST. Gegner ist die Düsseldorfer EG, die sich ebenfalls mit einem runderneuerten Team vorstellen wird.

Im Jahr eins ohne die Kreutzer-Brüder -, sowohl Trainer Christof Kreutzer als auch Daniel Kreutzer (Karriereende) verließ den Verein - weht ein neuer Wind bei den Landeshauptstädtern. Oder soll man besser Sturm sagen, denn mit Mike Pellegrims hat ein harter Hund den Posten des Cheftrainers bei der DEG übernommen, der keinen Schlendrian duldet.