1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

U23 des KEV holt nur einen Punkt in Hamm

Eishockey : U23 des KEV holt nur einen Punkt in Hamm

Der erst 17-jährige Marcel Mahkovec brachte den KEV in Hamm überhaupt erst in die Verlängerung.

Die U23 des KEV verlor das so wichtige Eishockey-Oberligaspiel um die Play-Off-Teilnahme bei den Hammer Eisbären mit 4:5 (1:1, 2:0, 1:3, 0:1) nach Verlängerung. Dabei hatte das junge Team von KEV-Trainer Elmar Schmitz schon nach zwei Dritteln mit 3:1 geführt, sich dann aber im Schlussdrittel von den nach drei Spielen innerhalb von fünf Tagen müden Hammern tatsächlich noch überrumpeln lassen. Fünf Minuten vor Spielende lagen die Eisbären sogar mit 4:3 vorn, aber der 17-jährige Marcel Mahkovec sorgte mit seinem zweiten Treffer am Sonntagabend zumindest noch für den Gang in die Overtime. Die dauerte nicht lange. Nach schon 20 Sekunden schaffte Gianluca Balla mit einem Penalty  für Hamm den Siegtreffer.

Trainer Elmar Schmitz fordert Konstanz von seinem Team

„Wenn wir das avisierte Saisonziel mit Play-Off-Teilnahmme nicht aus den Augen verlieren wollen, müssen wir in den nächsten Spielen konstant punkten,“ hatte Schmitz vor dem Spiel noch gesagt. Derzeit liegt der KEV als Elfter in der Tabelle hinter den Rockets aus Diez-Limburg außerhalb der Play-offs. Die „Rockets“ kommen morgen am Dienstag (19.30 Uhr) in die Rheinlandhalle. Drei Tage später muss der KEV dann bei den Saale Bulls Halle antreten. Der Auftakt zu einem harten Programm. Auf die Fitness wird es dann auch ankommen. Schmitz befürchtet: „Jetzt wird es wieder heftig, wir spielen nun gegen direkte Konkurrenten, wir sind mitten in der Crunchtime.“