Krefeld Pinguine Saveljevs Abschied bei den Pinguinen: „Ich glaube nicht, dass ich beratungsresistent bin.“

Krefeld · Sergey Saveljev ist nach seinem Abschied bei den Krefeld Pinguinen zu seiner Familie in die Schweiz gefahren. Im Gespräch mit dieser Redaktion verrät der 26-Jährige, wie er auf seine Zeit in Krefeld blickt, welche Aufgaben er in Zukunft anstrebt und wann er wieder an die Westparkstraße zurückkehren würde.

Im Gespräch mit der WZ verrät Sergey Saveljev, wie er auf seine Zeit in Krefeld blickt und was er in der Zukunft anstrebt.

Im Gespräch mit der WZ verrät Sergey Saveljev, wie er auf seine Zeit in Krefeld blickt und was er in der Zukunft anstrebt.

Foto: samla.de

Herr Saveljev, wie haben Sie die Zeit nach dem Abschied bei den Pinguinen verbracht?