Ponomarev gibt Geschäftsführung seiner Firma ab - die Hintergründe

Energy Consulting : Ponomarev: Das steckt hinter dem Geschäftsführerwechsel bei Energy Consulting

Mikhail Ponomarev ist seit Ende Oktober nicht mehr Geschäftsführer der Energy Consulting Europe GmbH. Unsere Redaktion erklärt, was das für die Verhandlungen mit den Krefeld Pinguinen bedeutet.

Diese Information dürfte bei den Teilnehmern der Gesellschafterversammlung bei den Krefeld Pinguinen am Donnerstagabend für Verwunderung gesorgt haben. Mikhail Ponomarev ist nicht mehr Geschäftsführer der Energy Consulting (EC) Europe GmbH. Das Unternehmen wird jetzt von Alexander Godovikov geführt. Dies teilte Anwalt Wolfgang Peters, der für die Energy Consulting Europe GmbH vertretungsbefugt ist, der Pinguine-Geschäftsführung und den weiteren Gesellschaftern am Donnerstag mit.

Auf Nachfrage unserer Redaktion erklärte Peters: „Es handelt sich bei dem Vorgang um eine Umstrukturierung, die dem Unternehmen steuerrechtliche Vorteile bringen soll.“ Kontakt zum neuen Geschäftsführer von EC Europe hätte es laut dem Juristen noch nicht gegeben. Probleme bei den weiteren Verhandlungen mit den Pinguinen soll es laut Peters nicht geben. „Anteilseigner der Pinguine ist die Energy Consulting und ich bin weiterhin ihr Vertreter“, so Peters. Dementsprechend habe die Umstrukturierung keine konkreten Auswirkungen auf weitere Verhandlungen. „Mikhail Ponomarev zieht sich nicht aus den Gesprächen raus und an seiner Positionierung zu möglichen Lösungen in den Gesprächen mit den Pinguinen hat sich nichts geändert.“

Die Gesellschafter der Pinguine hatten am Donnerstag die Absicht erklärt, das Stammkapital der Krefeld Pinguine GmbH um 750 000 Euro zu erhöhen. Das Geld soll von einem neuen Investor kommen, der zukünftig 50 Prozent der Anteile am Verein halten wird.

Mehr von Westdeutsche Zeitung