1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine: Pinguine verlieren 2:3 gegen Nottingham

Krefeld Pinguine : Pinguine verlieren 2:3 gegen Nottingham

Nottingham. In einer ausgeglichenen und umkämpften Eishockey-Partie zogen die Pinguine am Samstagabend in der Verlängerung den Kürzeren. Nach einer stimmungsvollen Einlaufshow erwischten die Krefelder einen guten Start.

Nach 12 Minuten erzielte Marcel Müller nach Vorlage von Daniel Pietta das 1:0. Auch die Engländer kamen wach auf das Eis. Immer wieder erarbeiteten sie sich Chancen und prüften Andrew Engelage, der aber mit hervorragenden Reaktion die Krefelder Führung verteidigen konnte.

Auch im Mitteldrittel bot sich ein ähnliches Bild, die Nottinghamer bekamen nun jedoch mehr Oberwasser. Alle ihre Versuche scheiterten jedoch am überragenden Engelage im Krefelder Tor.

Im letzten Drittel vielen dann auch wieder Tore. Nach 51 Minuten traf erst Mosey für die Nottinghamer, nur zwei Minuten später stellte Mike Mieszkowski die alte Krefelder Führung jedoch wieder her. Diese sollten nicht so lange halten wie die erste Führung. Wieder fünf Minuten später konnte Sauve erneut den Ausgleich für die Engländer erzielen.

Danach ging es in die Verlängerung, in der die Krefelder in Unterzahl, wegen eines Wechselfehlers, ein weiteres Gegentor durch Sauve hinnehmen mussten. So lautete das Endergebnis 3:2 für das Heimteam. red