Pinguine: Einsatz von Beechey und Pietta offen

Pinguine: Einsatz von Beechey und Pietta offen

Krefeld. Die Krefeld Pinguine bangen vor dem Start in der Champions Hockey League am Donnerstag (19.30 Uhr, König-Palast) gegen den schwedischen Meister Skellefteä AIK weiter um die Einsätze von Zugang Tyler Beechey und Daniel Pietta.

„Tyler Beechey leidet an muskulären Problemen, Daniel Pietta klagt über Rückenbeschwerden“, sagt der Co-Trainer des Eishockey-Vereins, Reemt Pyka. Beide Spieler sollen sich am Donnerstagvormittag einem Härtetest unterziehen.

Dann soll entschieden werden, ob am Abend auflaufen können. Bis gestern Mittag waren rund 3500 Tickets abgesetzt. Die Besucher müssen sich auf einige Änderungen einstellen. Die Einlaufshow beginnt bereits etwa zehn Minuten vor dem ersten Bully. Je Drittel gibt es zwei Pausen (Powerbreaks) von je 70 Sekunden, nach jedem Tor müssen die Zuschauer 45 Sekunden warten, bis es weitergeht. Bei Unentschieden nach 60 Minuten folgt eine Overtime von fünf Minuten, die bei einem Tor sofort beendet ist. Bei einem Penaltyschießen dürfen fünf Schützen ran. hoss

Mehr von Westdeutsche Zeitung