Krefeld Pinguine: Pinguine bestätigen Brandon Reid und Pierre Beaulieu als Trainer

Krefeld Pinguine : Pinguine bestätigen Brandon Reid und Pierre Beaulieu als Trainer

Der dänische Meistertrainer Brandon Reid und Ex-Goalie Pierre Beaulieu bilden zukünftig das Trainerteam der Krefeld Pinguine.

Der dänische Meistertrainer Brandon Reid und Ex-Goalie Pierre Beaulieu bilden zukünftig das Trainerteam der Krefeld Pinguine. Das teilten die Pinguine am Dienstag mit. Das neue Trainerteam stellt sich am Mittwochbei einer Pressekonferenz in Krefeld vor. Beide sind als Trainer erstmals in Deutschland tätig. Reid war als Spieler insgesamt fünf Jahre in der DEL für Hamburg und Düsseldorf aktiv, weshalb er den Königpalast und die Pinguine zumindest als ehemaliger Gegner bestens kennt. Für den 35-jährigen Pierre Beaulieu ist es das erste Engagement in Deutschland.

Brandon Reid beendete seine aktive Karriere 2014 bei CSKA Moskau (KHL) und startete im gleichen Jahr seine noch junge Trainerlaufbahn bei Vojens IK in Dänemark. In den beiden vergangenen Spielzeiten ist er Cheftrainer bei den Aalborg Pirates gewesen, mit denen der 37-jährige Kanadier letzte Woche den Gewinn der dänischen Meisterschaft feiern durfte. „Ich bin dankbar für die beiden Jahre in Aalborg. Wir hatten eine tolle Zeit in Dänemark. Ich konnte mit einer außergewöhnlichen Mannschaft arbeiten, die zum richtigen Zeitpunkt ihr bestes Hockey gespielt hat. Das Double aus Pokalsieg und Meisterschaft ist der krönende Abschluss. Aalborg musste 37 Jahre auf diesen Moment warten und konnte nach neun Vizemeisterschaften endlich den zweiten Titel feiern“, so die Worte des Kanadiers, der mit den Pinguinen in die Erfolgsspur zurückkehren möchte. „Nun richtet sich mein Blick wieder nach vorn. Krefeld ist eine neue Herausforderung für mich. Mit Wolfgang Schulz und Matthias Roos hatte ich gute Gespräche. Für mich ist schnell klar gewesen, dass wir uns auf eine Zusammenarbeit einigen würden. Wir werden eine Mannschaft auf das Eis stellen, die für Überraschungen sorgen wird“, so Reid weiter.

Pierre Beaulieu war seit 2010 als Trainer in Österreich tätig und arbeitete dort jeweils vier Jahre bei den EBEL-Teams in Klagenfurt und Innsbruck. Hauptaufgabe des neuen Co- Trainers der Pinguine ist dort das Torwarttraining und die Videoanalyse gewesen. „Als ehemaliger Torhüter habe ich mich nach vier Jahren an der Ryerson Universität in Toronto entschieden Torwarttrainer zu werden. Die Leidenschaft und den Perfektionismus, den ich von mir selbst in meiner aktiven Zeit verlangt habe, erwarte ich auch von den Torhütern, mit denen ich arbeite. Da Fehler des Torhüters in Teamkollegen nicht mehr auszubügeln sind, ist es die wichtigste P odseitri onR eimge El isvhoonc kdeeyn. Dahingehend hat die Arbeit des Torwarttrainers eine große Bedeutung. Mit Dimitri haben wir einen erfahrenen Torhüter, der bereits mit San Jose in der NHL zum Einsatz kam, und mit Patrick einen jungen Torhüter, der sein maximales Leistungspotential noch nicht erreicht, aber bereits tolle Leistungen in der DEL gezeigt hat. Ich freue mich insbesondere auf die Zusammenarbeit mit den Beiden“, so die Worte von Pierre Beaulieu. Der Kanadier war von 2011 bis 2013 auch für die Torhüter der österreichischen U-20 Nationalmannschaft verantwortlich und wird ab sofort die Rolle des Co-Trainers von Brandon Reid und des Torwarttrainers bei den Pinguinen übernehmen. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung