1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine: Nikolas Linsenmaier wechselt zu den Pinguinen

Krefeld Pinguine : Nikolas Linsenmaier wechselt zu den Pinguinen

Krefeld. Die Krefeld Pinguine können den zweiten Neuzugang für die Saison 2017/18 vermelden. Der gebürtige Freiburger Nikolas Linsenmaier wechselt vom DEL2-Verein EHC Freiburg an den Niederrhein.

Von sieben Spielen für Schwenningen abgesehen hat der Mittelstürmer bislang nur für seinen Heimatverein gespielt. Dabei hat er sowohl Höhen als auch Tiefen des Freiburger Eishockeys miterlebt und im Jahr 2010 als 17-Jähriger bereits 19 Spiele für die 1. Mannschaft in der damaligen zweiten Liga bestritten.

„Ich freue mich, dass Rick Adduono und Matthias Roos mir die Chance geben mich in Krefeld beweisen zu können. Ich werde alles daran setzen dieses Vertrauen mit guten Leistungen zurückzuzahlen. Mir ist klar, dass es ein großer Sprung von der DEL2 in die DEL ist und ich gerade in den nächsten Monaten hart an mir arbeiten muss. Ich werde bereit sein für die neue Herausforderung, wenn es im August auf das Eis geht“, freut sich Nikolas Linsenmaier auf Krefeld.