1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Mark Cundari verlässt Krefeld Pinguine und wechselt nach Österreich

Eishockey : Mark Cundari verlässt die Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine und Mark Cundari gehen getrennte Wege. Den Verteidiger, der im Sommer von den Eisbären Berlin an die Westparkstraße gewechselt war, zieht es nach Österreich.

Mark Cundari fehlte am Donnerstagvormittag im Training der Krefeld Pinguine. Der Verteidiger hat seine letzte Trainingseinheit an der Westparkstraße hinter sich. Denn Cundari verlässt die Krefeld Pinguine noch vor Ende der Saison und wechselt nach Informationen unserer Redaktion nach Österreich. In Villach soll Cundari seine neue sportliche Heimat gefunden haben. Die Krefeld Pinguine bestätigten in einer Mitteilung am Donnerstagmittag zwar nicht das neue Team, wohl aber den Abgang des Verteidigers.

„Der Kanadier hat sich heute von seinen Teamkollegen verabschiedet und könnte bereits morgen für seinen neuen Club zum Einsatz kommen“, teilten die Pinguine mit. „Die Krefeld Pinguine bedanken sich bei Mark für seinen Einsatz und wünschen ihm und seiner Frau Michelle alles Gute!“

Pinguine-Geschäftsführer Matthias Roos hatte noch vor rund einer Woche gesagt, dass er trotz des sportlichen Misserfolgs nicht an eine Spielerflucht glaube.