Krefeld Pinguine verpflichten Mittelstürmer Jacob Lagacé

Eishockey : Krefeld Pinguine verpflichten Mittelstürmer Jacob Lagacé

Mit Jacob Lagacé haben die Krefeld Pinguine einen neuen Mittelstürmer verpflichtet. Der 29-jährige Kanadier hat den Vertrag für die Spielzeit 2019/20 unterschrieben.

Nachdem die Saison für viele Krefelder Eishockeyfans eher enttäuschend zu Ende gegangen ist, arbeiten die Pinguine weiter daran, ihren Kader umzubauen. Anfang März haben bereits sieben Spieler das Team verlassen. Nun gibt es einen Neuzugang. Der Mittelstürmer Jacob Lagacé aus Kanada hat einen Vertrag für die Spielzeit 2019/20 unterschrieben. Das teilt der Verein am Freitagvormittag mit.

Der 29-jährige Frankokanadier spielte in den letzten fünf Jahren in Skandinavien und konnte dort von 2015 und 2018 in insgesamt 164 Spielen in der ersten schwedischen Liga erste Erfahrungen in Europa sammeln. Schon vor einem Jahr habe man mit Lagacé Gespräche geführt, heißt es in einer Pressemitteilung der Krefeld Pinguine. „Er ist ein erfahrener und zuverlässiger Mittelstürmer, der taktisch diszipliniert agiert, in jedem Wechsel hart arbeitet und über große Spielintelligenz verfügt“, berichtet Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Pinguine.

Nach seinen bisherigen Erfahrungen habe der Kanadier eine neue Herausforderung gefunden. „Ich freue mich auf Krefeld und die DEL“, erzählt Lagacé. Mit der Trikotnummer 19 wird er nun bei den Krefeld Pinguinen spielen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung