1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine verlängern mit Braun und Kuhnekath

Kaderplanung in Krefeld : Pinguine verlängern mit Braun und Kuhnekath

Bereits im Februar unterzeichneten die beiden Stürmer ihre neuen Verträge, wie nun bekannt wurde.

Der Kader der Krefeld Pinguine nimmt langsam aber sicher Formen an. Nachdem am Samstag die Torhüter-Personalie geklärt wurde, gab der Verein nun bekannt, dass die Verträge mit den Feldspielern Laurin Braun und Philipp Kuhnekath verlängert worden. Bereits im Februar unterzeichneten die beiden Stürmer ihr neues Arbeitspapier, aufgrund der Zukunftsfragen rund um den Verein, konnten die Pinguine die Personalien aber erst jetzt bekannt geben.

Für Laurin Braun wird es nach seinem Wechsel aus Ingolstadt nun das zweite Jahr im Trikot der Pinguine sein. In der abgelaufenen Saison konnte der 29-Jährige zwölf Tore und zwölf Vorlagen vorweisen. „Ohne die äußeren Begleitumstände wäre in der abgelaufenen Saison definitiv mehr als Platz zwölf drin gewesen. Dennoch habe ich mich in Krefeld vom ersten Tag an wohlgefühlt und den Spaß am Eishockey wieder gefunden. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei den Pinguinen und bin gespannt, was wir erreichen können“, sagt Braun.

Im Gegensatz zu ihm hat der aus dem Nachwuchs stammende Philipp Kuhnekath seinen Vertrag gleich um zwei Jahre verlängert. Der 22-Jährige schaffte im vergangenen Jahr seinen Durchbruch und wurde zum Stammspieler. Kuhnekath zeigt sich heimatverbunden, sagt: „Wir sind alle erleichtert, dass unser DEL-Standort in Krefeld erhalten bleibt. Das ist sicherlich die wichtigste Nachricht in der letzten Woche gewesen. Persönlich bin ich froh, über das in mich gesetzte Vertrauen der Verantwortlichen in den letzten Jahren und die Eiszeit, die ich deshalb erhalten habe. Als Krefelder ist ein Wechsel für mich kein Thema gewesen. Hier habe ich das Eishockeyspielen erlernt und hier möchte ich bleiben.“ In 51 DEL-Spielen verbuchte Kuhnekath im letzten Jahr fünf Tore und drei Vorlagen.

Damit sind aktuell zwei Torhüter, zwei Verteidiger sowie neun Stürmer für die DEL-Saison 2020/2021 bestätigt. Neben Braun und Kuhnekath besitzen auch die Stürmer Daniel Pietta, Martin Schymainski, Kai Hospelt, Niklas Postel, Darren Mieszkowski, Adam Kiedewicz, Edwin Schitz sowie die Verteidiger Torsten Ankert, Tom-Eric Bappert und die beiden Torhüter Oskar Östlund und Marvin Cüpper einen gültigen Vertrag für die kommende Spielzeit. Der Schwede Östlund kam erst im Januar, sprang für den verletzten Jussi Rynnäs ein und zeigte auf Anhieb gute Leistungen. „„Die Wenigsten konnten im Januar nachvollziehen, warum ich nach Krefeld gewechselt bin. Es stand damals, genauso wie in den letzten Wochen, ein großes Fragezeichen hinter der Zukunft der Pinguine. Ich habe immer an den Erhalt des Standorts geglaubt. Deshalb habe ich meinen Arbeitsvertrag auch um zwei Jahre verlängert“, sagte Östlund.