Krefeld Pinguine und das Personal-Karussell - Kevin Schmidt ist in der Warteschleife

Personal-Karussell bei Krefeld Pinguinen : Matthias Roos: Kevin Schmidt ist in der Warteschleife

Verträge sind erst gültig, wenn sie unterschrieben sind. Und das, so bestätigte Krefeld Pinguine-Sportdirektor Matthias Roos unserer Redaktion, sei bei Kevin Schmidt nicht der Fall.

Beim Verteidiger Kevin Schmidt gibt es nicht mal das entsprechende Papier dazu. In Iserlohn ist der Abgang Schmidts nach Krefeld in Zeitungen vermeldet worden. Etwas vorschnell offenbar.

Gleichwohl sagt Ross: „Ich will nicht ausschließen, dass wir ihn unter Vertrag nehmen.“ Schmidt sei ein erfahrener deutsche Verteidiger. Roos: „Da gibt es aber noch einige andere.“

Die Frage, die sich stelle, ist auch jene, ob die Pinguine mit drei oder nur zwei Importspielern in die Saison starten – Bruggisser und Noonan sind unter Vertrag. Bliebe es dabei, steige die Chance für einen deutschen Verteidiger. ste

(ste)
Mehr von Westdeutsche Zeitung