1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine sichern sich Topscorer aus der DNL​

Kader nimmt Form an : Pinguine sichern sich Topscorer aus der DNL

Die Eishockey-Mannschaft für die nächste Saison nimmt allmählich Form an. Jetzt konnte Geschäftsführer Sergey Saveljev ein Toptalent verpflichten.

Die Krefeld Pinguine haben ein weiteres Puzzlestück für ihren DEL2-Kader gefunden: Nachwuchs-Talent Justin van der Ven wechselt von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie nach Krefeld. Der 19-jährige Niederländer, der eine deutsche Spiellizenz besitzt, hat bei den Pinguinen einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Der 1,70 Meter große Linksschütze führte in der abgelaufenen Saison die Scorerliste in der DNL mit 51 Punkten (20 Tore, 31 Vorlagen) in 30 Spielen an. Hinzu kamen fünf weitere Spiele und Punkte (ein Tor, vier Vorlagen) in den DNL-Play-offs, in denen der Stürmer mit seinem Team den Eisbären Berlin unterlag.

Geschäftsführer Sergey Saveljev sagt zum Transfer: „Wir freuen uns in den nächsten drei Jahren mit Justin arbeiten zu dürfen. Wir haben in den letzten Saisons vielen jungen deutschen Spielern geholfen den nächsten Schritt zu machen und sehen bei Justin großes Potenzial. Er ist für sein Alter schon sehr gut ausgebildet und wird bei uns, wenn er weiterhin so hart arbeitet wie bisher, eine dauerhafte Rolle in der ersten Mannschaft übernehmen.“

Das Talent wird vom Verein so zitiert: „Ich erhoffe mir bei den Pinguinen einen guten Einstieg ins Profi-Hockey. Krefeld ist ein Verein mit einer tollen Historie. Meine persönlichen Ziele sind es mich weiterzuentwickeln, mittelfristig den Wiederaufstieg mit der Mannschaft zu schaffen und so viel wie möglich zu spielen und zu lernen. Ich bin sehr froh, dass ich beim KEV unterschrieben habe und freue mich auf die vor uns liegenden Herausforderungen.“

(Red)