1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine leihen deutsches Top-Talent Dominik Bokk aus

Eishockey : Transfer-Coup: Pinguine leihen deutsches Top-Talent Dominik Bokk aus

Auf Leihbasis kommt das deutsche Top-Talent Dominik Bokk an den Niederrhein und wird in der kommenden Saison für die Pinguine auflaufen.

Die Krefeld Pinguine haben noch nicht genug. Am Samstag gab der DEL-Klub einen weiteren Neuzugang bekannt – und der hat es in sich. Auf Leihbasis kommt das deutsche Top-Talent Dominik Bokk an den Niederrhein und wird in der kommenden Saison für die Pinguine auflaufen. Der 20-Jährige steht ursprünglich bei den Carolina Hurricanes unter Vertrag, soll seine Entwicklung aber zunächst in Europa fortsetzen. „Nach einer langen Pause freue ich mich, bald endlich wieder auf dem Eis zu stehen. Ich möchte mich für die guten Gespräche bei den Krefeld Pinguinen bedanken und sehe die Chance, mich weiterzuentwickeln“, sagt Bokk, der im Jahr 2018 in der ersten Runde des NHL-Drafts ausgewählt wurde und damit zu den weltweit besten Spielern seines Jahrgangs zählt. Seine Ausbildung absolvierte der gebürtige Schweinfurter in der Jugendabteilung des Kölner EC. Im Sommer 2016 ehrte ihn die Erich-Kühnhackl-Stiftung mit der Auszeichnung als bester deutscher Angriffsspieler des Jahrgangs 2000. Kurz darauf erhielt er in der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) den Titel „Stürmer des Jahres“. Bokk hatte zuvor in 41 Spielen satte 71 Scorerpunkte (34 Tore, 37 Vorlagen) erzielt. Kurz danach zog es den Angreifer aber nach Schweden. Beim Erstligisten Växjo Lakers durchlief er zunächst die U18 sowie die U20-Mannschaft und gab kurz darauf sein Debüt für das Profiteam. Bei der Talentsuche der NHL wurde Bokk dann an Position 25 von den St. Louis Blues ausgewählt. Diese schickten den 1,87 Meter großen Deutschen aber wieder zurück nach Schweden, wo er zunächst bei Växjo und anschließend bei Rögle BK weiter Erfahrung sammeln sollte. In der SHL absolvierte Bokk in der abgelaufenen Saison 45 Spiele und kam dabei auf 17 Scorerpunkte. Im Zuge eines Tausches wurde er zuletzt an die Carolina Hurricanes transferiert. Beim NHL-Klub besitzt Bokk noch einen Vertrag bis zur Saison 2022/23 und soll nun in Krefeld weiter Spielpraxis sammeln.

Pinguine sind stolz
auf den Transfer-Coup

Bei den Pinguinen ist man ob des Transfer-Coups stolz. Sergey Saveljevs sagt: „Dominik Bokk ist ein sehr vielversprechender und unglaublich talentierter Stürmer mit gutem Spielverständnis und hohem Potenzial. Wir wollen mit ihm zusammenarbeiten und ihm helfen, sich auf dem Weg in die NHL zu entwickeln. Bokk hat unsere Idee verstanden und ist bereit, eine entscheidende Rolle für Krefeld einzunehmen. Die Vertragsunterschrift ist ein wichtiges Zeichen und eine riesen Chance, mit deutschen Nachwuchsathleten zusammenzuarbeiten.“