Krefeld Pinguine feiern am Samstag mit ihren Fans

Saisoneröffnung : Krefeld Pinguine feiern mit ihren Fans

Zur Saisoneröffnung gibt es ein Unterhaltungsprogramm auf und neben dem Eis.

So allmählich, wenn die hellste Jahreszeit in den letzten Sommermonat August einbiegt, werden Eishockeyfans schon wieder vorfreudig. Knappe sechs Wochen sind es noch, ehe auf dem Eis der Yayla-Arena wieder die Schläger gekreuzt werden und es um Punkte in der Deutschen Eishockey Liga geht.

Die Fans der Krefeld Pinguine können ihren Lieblingen am Samstag, 3. August, bei der Saisoneröffnung schon einmal ganz nahe sein. Sie werden zusehen, wenn die Eishockeyspieler ihr Können auf dem gefrorenen Untergrund in der Yayla-Arena aufführen. Vom Eislaufen über Zielschüsse und den Fertigkeiten mit dem Stock ist alles dabei. Alte wie neue Pinguine werden ihre Kunst von 17 bis 19 Uhr präsentieren.

Pinguine verzichten auf ein Testspiel bei der Saisoneröffnung

Eine Vorbereitungspartie wird es dagegen nicht geben. Teammanager und Mitorganisator Robin Kohl sagt: „Wir denken, dass die Fans ihren Lieblingen bei den Wettbewerben näher sind und sie besser kennenlernen als bei einem Spiel.“ Die Pinguine werden in fünf Mannschaften a fünf Spieler aufgeteilt. Jeder Akteur ist für eine Kategorie nominiert und wird darin einzeln bewertet. Die Zähler werden dann pro Team zusammengerechnet. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt.

Danach wird sich die Mannschaft auf einer Bühne ab 20 Uhr der Anhängerschaft präsentieren. Es wird der Abschluss eines langen Tages im Zeichen des Krefelder Profi-Eishockeys sein. Musikalisch begleitet wird das erste Kennenlernen am Abend von der Aachener Gruppe Upload um Frontfrau und Sängerin Clara, auch „Goldkehlchen“ genannt, die auch die Luftgitarre gut beherrschen soll, wie ein Blick auf die Homepage der Band verrät. „Endlich geht es wieder los“, sagt Frank Wimmers, Mitorganisator des Fanprojekts. „Wir freuen uns auf die ersten Begegnungen zwischen Spielern und Fans und viele tolle Programmpunkte.“

Die Mannschaft ist längst in Krefeld eingetroffen. Geschäftsführer Matthias Roos läutet die letzten Wochen vor dem Start ein und sagt: „Nun kann es nach dem Sommertraining endlich mit der heißen Phase der Vorbereitung losgehen.“ Bereits um die Mittagszeit ab 12 Uhr wird ein Markt auf dem Parkplatz der Yayla-Arena eröffnen. Partner des Klubs und Sponsoren stellen sich vor. Dann gewähren die Pinguine einen Blick hinter die Kulissen. Jeweils um 14 und 15 Uhr wird es eine Hallenführung inklusive Kabinen für jeweils 20 Personen geben. Der Eintritt ist frei. Anmeldung erfolgt im Fanshop. Dort sind auch Devotionalien zu erwerben. Die neuen Fanartikel sind eingetroffen, darunter zwei Hemden – ein Damenmodell – und ein neuer Schal. Auch die Trikots der neuen Spielzeit werden käuflich zu haben sein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung