DEL Krefeld Pinguine: Cüppers Chance kommt früh - Einsatz gegen die DEG

Krefeld · Sergei Belov fehlt auch im Spiel gegen die Düsseldorfer EG verletzt. Marvin Cüpper steht bereit.

 Marvin Cüpper wechselte von den Eisbären Berlin zu den Krefeld Pinguinen und soll mit Sergei Belov um den Platz im Tor kämpfen.

Marvin Cüpper wechselte von den Eisbären Berlin zu den Krefeld Pinguinen und soll mit Sergei Belov um den Platz im Tor kämpfen.

Foto: City-Press GmbH/Mathias Renner

Nach dem Training am Freitagvormittag stand es fest. Marvin Cüpper wird auch im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG das Tor der Krefeld Pinguine hüten. Es ist bereits der zweite Einsatz für den 26-Jährigen in seiner Premierensaison in Krefeld. Beim angeschlagenen Sergei Belov wollte man von Seiten des Trainertreams kein Risiko eingehen. Das Vertrauen in Cüpper sei da. Der Torwart hatte nach seinem Saisondebüt für die Pinguine in Berlin betont: „Es war schön, mal wieder in Berlin zu sein und ein paar alte Kollegen zu sehen.“ In der Hauptstadt war Cüpper, der insgesamt sechs Spielzeiten für die Eisbären im Junioren- und Seniorenbereich aktiv war, erst relativ kurzfristig aufs Eis gekommen, nachdem Belov sich beim Aufwärmen verletzt hatte. „Man bereitet sich natürlich trotzdem so vor, wie man es sonst tun würde. Natürlich ist es aber auch ein anderes Gefühl, wenn man es einen Tag vorher weiß und sich besser drauf einstimmen kann“, sagt Cüpper.