DEL: Krefeld Pinguine beenden Zusammenarbeit mit Antonin Manavian

DEL: Krefeld Pinguine beenden Zusammenarbeit mit Antonin Manavian

Der Neuzugang aus Frankreich ist einer der Spieler, der das Krefelder Eishockey verstärken soll. Jetzt beenden überraschend die Krefeld Pinguine die Zusammenarbeit.

Krefeld. Die Krefeld Pinguine werden die Zusammenarbeit mit Antonin Manavian beenden. Der Verteidiger, bei der WM in Deutschland und Frankreich begutachtet und für gut befunden, hat die Erwartungen der sportlich Verantwortlichen um Trainer Rick Adduono und Sportdirektor Matthias Roos nicht erfüllt.

Der Club wird für den französischen Nationalspieler keine Lizenz bei der Deutschen Eishockey Liga beantragen. Das, so sagte Roos, sei dem Franzosen am Mittwoch mitgeteilt worden. Manavian ist vom Training freigestellt, um sich um einen neuen Arbeitgeber zu bemühen.

Die Pinguine werden für Manavian einen neuen Verteidiger unter Vertrag nehmen. Vor dem Saisonstart am Freitag gegen München, werde das allerdings nicht geschehen, sagte Roos. ste

Mehr von Westdeutsche Zeitung