1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

KEV: Mit Pflichtsieg auf Platz zehn

KEV: Mit Pflichtsieg auf Platz zehn

Im Kampf um die Pre-Play-offs haben die Pinguine nach dem 3:1 bei den Straubing Tigers den Vorteil auf ihrer Seite.

Krefeld. Die Krefeld Pinguine haben sich im Kampf um die Pre-Play-offs zurückgemeldet. Am Freitag kam das Team von Trainer Rick Adduono zu einem verdienten 3:1-Erfolg bei den Straubing Tigers. Da die Kölner Haie mit 1:4 ihr Heimspiel gegen die Hamburg Freezers verloren, stehen die Pinguine wieder auf Platz zehn der Tabelle.

Mann des Abends bei den Krefeldern war Tomas Duba. Der Torwart, dessen Lebensgefährtin Hanna Dubova hochschwanger ist, reiste aufgrund der bevorstehenden Geburt seines zweiten Kindes erst am Freitag am Spieltag nach Straubing zur Mannschaft nach. Auf dem Eis stand Duba dann direkt im Mittelpunkt. Als Oliver Mebus, der für den erkrankten Kyle Sonnenburg an der Seite von Josh Meyers verteidigte, in der zweiten Minute auf die Strafbank musste, parierte Pinguine-Torwart Duba stark gegen Tobias Wörle und René Röthke.

Die Tigers setzten die Krefelder zunächst stark unter Druck und kamen im ersten Drittels auf 13:8 Torschüsse. Die Pinguine fanden erst im zweiten Durchgang besser ins Spiel und damit auch zu klareren Torchancen. Der Führungstreffer von Josh Meyers fiel gleichwohl kurios. Nach zwei abgewehrten Schussversuchen der Pinguine stocherte Meyers den Puck irgendwie ins Tor von Dustin Strahlmeier — daran konnte auch der Videobeweis nichts mehr ändern.

Im Anschluss daran, verpassten es die Schwarz-Gelben jedoch, bei Chancen von Tyler Beechy (33.) und Daniel Pietta (36.) auf 2:0 zu erhöhen. Und so nutzte Röthke einen Abpraller zum 1:1-Ausgleich (37.). Sekunden vor Drittelende kratzte Meyers den Puck Zentimeter vor der Torlinie raus und verhinderte das 2:1.

Der dritte Spielabschnitt begann nach Maß für die Pinguine, als Marcel Müller bei angezeigter Strafe gegen die Hausherren den Puck in den Winkel drosch (41.). Den Schlusspunkt setzte erneut Müller, der in Unterzahl bei einem Konter den Pass auf Joel Perrault antäuschte und selber zum 3:1-Siegtreffer verwandelte.

Kurz zuvor hatte Duba mit einem gewagten Hechtsprung sein Team vor dem Ausgleich bewahrt.

Für die Pinguine steht am Sonntag das Duell mit Tabellenführer Mannheim an, der 3:4 nach Verlängerung gegen die DEG verlor. Die Kölner haben Iserlohn im Heimspiel zu Gast. Dienstag holen die Pinguine dann ihr Spiel gegen Schwenningen nach.