Krefeld Pinguine: KEV: Hanson verlängert - Costello kommt aus Iserlohn

Krefeld Pinguine : KEV: Hanson verlängert - Costello kommt aus Iserlohn

Krefeld. Die Kaderplanungen der Krefeld Pinguine schreiten voran. Wie der Verein mitteilt, wurde der Vertrag mit Greger Hanson verlängert. Außerdem gab der KEV am Freitag die Verpflichtung von Hansons ehemaligem Sturmpartner Chad Costello bekannt.

Hanson hatte seinen Vertrag mit den San Diego Gulls zum Jahreswechsel aufgelöst und kam Anfang Januar nach Krefeld. „Meine Frau und ich haben uns in Krefeld sofort heimisch gefühlt und freuen uns über die Vertragsverlängerung. Obwohl ich das Eishockeyspielen in Schweden erlernt habe, hatte ich zu Beginn Schwierigkeiten mich nach all den Jahren wieder an die größere Eisfläche zu gewöhnen", wird der 30-Jährige Schwede in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. In 13 Spielen für die Pinguine erziehlte Hanson zwei Tore und vier Vorlagen.

Als Sturmpartner an Hansons Seite soll in der neuen Saison sein ehemaliger Mitspieler Chad Costello spielen. Der 31-jährige Außenstürmer wechselt von Iserlohn nach Krefeld und hat in seiner ersten Saison außerhalb Nordamerikas in 37 Spielen 8 Tore und 19 Vorlagen erziehlt. Zwischen 2014 und 2017 hatten Greger und Chad gemeinsam für die Allen Americans in der ECHL gespielt und dabei zwei Mal den Kelly Cup gewonnen.

„Als Greger Anfang Januar zu uns kam wurde er in der zweiten Sturmreihe eingesetzt und stabilisierte diese, was auch an der +/- Statistik deutlich zu erkennen ist", so Matthias Roos, Sportdirektor der Pinguine. "Chad wird ihm die Pucks auflegen und sicherstellen, dass er seinen Torjägerinstinkt wieder findet. Gerade auch in Überzahlsituationen wird Chad eine wichtige Rolle spielen, seine Kreativität und seinen Spielwitz nutzen um Torchancen zu kreieren und seine Nebenleute optimal einzusetzen."

Nun soll noch ein Mittelstürmer verpflichtet werden. Laut Roos hat der Verein schon einen entsprechenden Kandidaten an der Angel. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung