Garrett Noonan bleibt den Krefelder Pinguinen erhalten

Vertragsverlängerung : Garrett Noonan bleibt den Krefelder Pinguinen erhalten

Der stabilste Verteidiger der abgelaufenen Spielzeit hat seinen Vertrag mit den Pinguinen verlängert. Der 28-jährige Amerikaner hat bislang alle 52 Spiele bestritten.

Mit Garret Noonan konnten die Verantwortlichen der Pinguine sich auf einen Vertragsverlängerung bis zum 30. April 2020 einigen. Dies gaben die Pinguine am Freitag (22.03.) bekannt:

„Garrett ist ein vorbildlicher Profi, der seine Mitspieler besser macht und Situationen auch unter großem Druck spielerisch lösen kann. Insgesamt ist er im Defensivverhalten unser zuverlässigster und konsequentester Verteidiger gewesen. Sein Offensivpotential hat er noch nicht ausgeschöpft, weshalb wir in diesem Bereich eine Steigerung erwarten können“, äußert sich Chef-Trainer Brandon Reid zur Vertragsverlängerung mit dem 184 cm großen und 93 kg schweren Linksschützen.

Ursprünglich war der gebürtige Amerikaner 2011 im „NHL Entry Draft“ von den Nashville Predators in der vierten Runde gezogen, verbrachte jedoch zwischen 2011 und 2014 die vollen vier Jahre an der Boston University in der NCAA. Über Hardford (AHL), Greenville (ECHL) und Zagreb (EBEL) kam er schließlich im vergangen Sommer nach Krefeld.

„Nordamerika zu verlassen und nach Europa zu kommen ist aus sportlicher Sicht die richtige Entscheidung gewesen. Zagreb war ein guter Anfang und sicherlich auch eine interessante Erfahrung. Meine erste Saison in Krefeld sehe ich aufgrund der verpassten Playoffs mit gemischten Gefühlen. Dennoch überwiegt das Positive, weshalb ein Wechsel für mich eigentlich kein Thema gewesen ist. Da die sportliche Leitung mich behalten wollte, konnten wir uns schnell auf eine Vertragsverlängerung einigen. Ich freue mich auf eine weitere Saison im schwarzgelben Trikot der Pinguine“, so die Worte von Garrett Noonan.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung