DNL-Team des KEV kassiert zwei Heimniederlagen gegen Berlin

Eishockey : DNL-Team des KEV kassiert Heimniederlagen

Auch gegen den Berliner Nachwuchs bleibt das Team von Robin Beckers erfolglos.

Auch im achten Spiel gab es für die U 20 des KEV in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) die achte Niederlage. Am Sonntag Vormittag konnte das Team von KEV-Trainer Robin Beckers mit nur noch 14 Feldspielern gegen die Berliner Eisbären Juniors nach 2:1-Führung bis zur 54. Minute (2:2) mithalten, verlor dann aber doch noch mit 2:4 (1:1, 1:1, 0:2). Die Treffer für den KEV erzielten Michael Schaaf und Jakub Prokurat jeweils in Überzahl.

1:6 – Krefelder verlieren wieder
im letzten Drittel den Faden

Am Samstagabend hatte die U 20 des KEV gegen die Berliner sogar mit 1:6 (0:1, 1:1, 0:4) verloren, sehr zum Ärger von KEV-Trainer Robin Beckers. „Wie immer lassen wir im letzten Drittel sehr stark nach“, sagte er reichlich enttäuscht. Dagegen war Berlins 57-jähriger Co-Trainer René Bielke, letzter National-Torhüter der DDR (125 für die DDR/12 Spiele ab 1990 für Deutschland) und früherer KEV-Torhüter (1993 - 1996) zufrieden mit der seiner Mannschaft.

Den 1:0-Führungstreffer der Berliner durch den früheren KEV-Spieler Tamas Kanya glich Adam Kiedewicz zu Beginn des Mitteldrittels aus. Maciek Rutkowski hatte wenig später den 2:1-Führungstreffer an seinem 17. Geburtstag auf dem Schläger, traf aber nur das Gestänge. Die U 20 des KEV bleibt in der Deutschen Nachwuchs-Liga (Division I) nach den beiden Niederlagen gegen Berlin weiterhin auf dem letzten Platz.

Mehr von Westdeutsche Zeitung