1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine: Der KEV-Countdown bis zum Saisonstart

Krefeld Pinguine : Der KEV-Countdown bis zum Saisonstart

Krefeld. Sie kann lang sein, so eine Sommerpause. So ist es derzeit auch für die Spieler der Krefeld Pinguine. Das Team um Trainer Franz-David Fritzmeier verpasste in der vergangenen Saison die Play-offs und verabschiedete sich schon nach der Hauptrunde in die Sommerpause.

Damit dass nicht wieder passiert und die Endrunde erreicht wird, haben sich die Pinguine in den vergangenen Wochen ordentlich verstärkt. Neben Rückkehrer Marcel Müller wurden Tim Hambly, Kyle Klubertanz, Marco Rosa und Mike Little verpflichtet, der Kader für die neue Saison steht. Jetzt geht es nach dem Sommertraining ohne Eis in die heiße Phase der Vorbereitung.

Franz-David Fritzmeier sagt: „Wir sind in den Endzügen des Sommertrainings angekommen, haben einige Tests gemacht. Man merkt den Jungs an, dass sie endlich wieder aufs Eis wollen.“ Aber nicht nur die Spieler der Pinguine sind heiß auf die neue Saison, auch die Fans freuen sich auf die kommende Spielzeit. Das zeigt nicht zuletzt der Dauerkartenverkauf, rund 1350 Saisontickets wurden schon abgesetzt. Karsten Krippner, Geschäftsführer der Pinguine, sagt: „Wir erwarten, dass die Zahl der Dauerkarten die Zahl des Vorjahres übertrifft.“

Bis die Fans ihre Mannschaft zum ersten Heimspiel in der Champions Hockey League (CHL) auf dem Eis begrüßen dürfen, steht allerdings noch einiges auf dem Programm. Nachdem sich das komplette Team bis zum 25. Juli in Krefeld eingefunden und neben einem Mannschaftsessen noch einige Tests absolviert hat, geht es am 1. August mit dem ersten Eis-Training richtig los. Nach den ersten Übungseinheiten folgt am 13. August die Saisoneröffnung mit einem Spiel gegen Bad Nauheim. Danach ist mit dem Auftaktduell in der CHL gegen Kärpät Oulu die Sommerpause endgültig vorbei — sowohl für die Spieler als auch für die Fans der Schwarz-Gelben.