DEL 2 Pinguine wollen zurück in die Erfolgsspur

Krefeld · Die Krefelder reisen für eine optimale Vorbereitung schon am Donnerstagmorgen zum Auswärtsspiel nach Weißwasser. Teddy-Toss-Spieltag am 3. Dezember in der Arena.

Patricia Helten von der Aidshilfe Krefeld und Pinguine-Cheftrainer Herbert Hohenberger freuen sich auf den besonderen Spieltag in der Arena. Für den guten Zweck werden im Anschluss die Teddys auf das Eis geworfen.

Patricia Helten von der Aidshilfe Krefeld und Pinguine-Cheftrainer Herbert Hohenberger freuen sich auf den besonderen Spieltag in der Arena. Für den guten Zweck werden im Anschluss die Teddys auf das Eis geworfen.

Foto: samla

Nur ein Punkt aus zwei Spielen stand am Wochenende für die Krefeld Pinguine auf dem Punktekonto in der DEL 2. Zu wenig für den Aufstiegsaspiranten aus der Seidenstadt. Für eine optimale Vorbereitung ohne die oft thematisierten Busbeine reisen die Krefelder schon am Sonntagmorgen zum nächsten Auswärtsspiel bei den Lausitzer Füchsen. Trainer Herbert Hohenberger hat mit seiner Mannschaft in einer intensiven Videoanalyse die Fehler angesprochen. „Natürlich haben wir uns mehr versprochen nach der Länderspielpause. Am Freitag waren wir nicht gut, Sonntag war es deutlich besser. Durch die Strafen haben wir es uns selbst schwer gemacht. Wir haben im Video die Fehler angesprochen und aufgearbeitet“, sagte der Trainer auf der Pressekonferenz. Durch die frühzeitge Anreise nach Weißwasser gebe es für die Mannschaft am Freitagabend (19.30 Uhr) keine Ausreden, so der Trainer.