1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

DEL 2: Pinguine schlagen Bayreuth nach Penaltyschießen 4:3​

DEL 2 : Pinguine schlagen Bayreuth nach Penaltyschießen 4:3

Schmeichelhafter Sieg für die Krefelder am Sonntagabend. Zwei Punkte an diesem Wochenende.

Die Krefeld Pinguine haben am Sonntagabend mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenletzten Bayreuth gewonnen. Damit holen die Pinguine immerhin zwei Punkte an diesem Wochenende. Gegen Crimmitschau musste sich das Team von Peter Draisaitl am Freitag noch 2:5 geschlagen geben. Schon am Dienstag reisen die Pinguine nach Regensburg zum nächsten Auswärtsspiel.

Die Gäste aus Bayreuth fanden sehr gut in die Partie, hatten einige gute Chancen. Tore waren im ersten Drittel jedoch Mangelware. Die Pinguine taten sich gegen die griffigen Gäste sehr schwer. Auch der Mittelabschnitt verlief zunächst nicht nach dem Geschmack der Hausherren. In der 32. Minute brachte Sami Blomqvist die Bayreuther mit 1:0 in Front. Die Führung hielt nur drei Minuten. Dennis Miller brachte die Pinguine mit einem schönen Treffer nach einem Alleingang zurück ins Spiel.

In Unterzahl erzielte Leon Niederberger im Schlussdrittel die Führung für die Schwarz-Gelben. Dieses Mal konnten sich die Krefelder nicht lange freuen. Blomqvist mit dem 2:2. Kurze Zeit später gingen die Tigers dann sogar in Führung. Erst 36 Sekunden vor dem Ende konnten die Pinguine ausgleichen und wenig später im Penaltyschießen gewinnen. Riefers und Mouillierat trafen für die Krefeld Pinguine. Belov hielt zweimal.