1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Daniel Pietta: DEG verabschiedet Ex-Pinguin

DEL : Daniel Pietta: DEG verabschiedet Ex-Pinguin

Ausgerechnet die Düsseldorfer EG widmete Pietta auf Social Media ein Verabschiedungs-Post nach dessen Wechsel zum ERC Ingolstadt.

Die Personalie Daniel Pietta beschäftigte nicht nur die Fans der Krefeld Pinguine über die letzten Monate. Über die Zukunft des Ur-Krefelders wurde in der gesamten Liga spekuliert. Seit Dienstag ist klar: Pietta wird künftig für den ERC Ingolstadt auf Torejagd gehen. Während sich der Angreifer mit seiner Familie auf den Weg nach Oberbayern machte, grüßte er auf den Social Media Kanälen der Panther schon seine künftige Fanbasis. Am Mittwoch richtete der 33-Jährige dann emotionale Worte an die Fans der Krefeld Pinguine. Auf seiner Instagram Seite ließ Pietta seine Zeit in der Seidenstadt Revue passieren, dankte seinen Jugendtrainern Peter Kaczmarek, Haralds Vasiljevs und Lothar Kremershof, den Pinguine-Fans sowie seinen Wegbegleitern der letzten Jahre. Dabei machte Pietta keinen Hehl daraus, dass er auch in der kommenden Saison gerne das Schwarz-Gelbe-Trikot getragen hätte, sich nun jedoch auf das neue sportliche Kapitel beim ERC Ingolstadt freue. Seinen emotionalen Eintrag beendete Pietta mit den Worten: „Man sieht sich immer zwei Mal im Leben. Bis bald, Krefeld – Servus, Ingolstadt.“

In den Kommentaren erhielt Pietta viel Zuspruch. Moritz Müller von den Kölner Haien schrieb: „Du hast einen anderen Abschied verdient! Hast immer alles für den KEV gegeben.“ Von den Pinguinen suchte man vergeblich nach einer Verabschiedung. Ausgerechnet die Düsseldorfer EG übernahm diese Rolle und widmete Pietta auf Social Media ein Verabschiedungs-Post. In humorvoller Art schrieb die DEG: „Wir wünschen Dir Erfolg und Wertschätzung beim ERC Ingolstadt. Und da wir mit diesem Post wirklich nett waren, gehen wir mal davon aus, dass der Quatsch mit den vielen Toren gegen uns jetzt mal bitte aufhört. So höflich bist Du doch, Pietzi, oder?“ tin