Brandon Reid: Die Krefeld Pinguine haben die besten Fans der Welt

Krefeld Pinguine : Reid: „Gegen Düsseldorf konntest du dein eigenes Wort nicht verstehen“

Die Krefeld Pinguine haben nach der Länderspielpause die Vorbereitung auf die Spiele in Straubing und gegen Augsburg aufgenommen.

Brandon Reid spricht im Zusammenhang mit Spielverläufen oft vom Momentum, das es zu nutzen gelte, um Spiele für sich zu entscheiden. Gegen Düsseldorf habe es so einen Moment ebenfalls gegeben, berichtet der Trainer noch voller Stolz. „Unsere Fans waren in diesem Spiel phänomenal. Wenn sie gepfiffen hätten nach dem ersten Gegentor gegen Düsseldorf, wäre es schwierig geworden für uns. Wir haben die besten Fans der Liga. Gegen Düsseldorf konntest du dein eigenes Wort nicht verstehen in der Halle.“

Das Derby wurde gewonnen, die Pinguine fanden vor der Deutschland-Cup-Pause zurück in die Erfolgsspur. Es folgte der Sieg in Mannheim. „Und jetzt wollen wir an die Spiele anknüpfen“, sagt Reid, der sich mit dem Team am Donnerstag auf den Weg zum Auswärtsspiel an den Pulverturm machen wird. In Straubing werden neben dem Langzeitverletzten Martin Schymainski nur Jeremy Welsh fehlen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung