1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Boris Blank kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

Eishockey : Boris Blank kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

Die Krefeld Pinguine holen Ex-Spieler Boris Blank zurück. Der ehemalige Spieler soll zukünftig im Trainerbereich arbeiten.

Am Freitagmittag machten die Krefeld Pinguine den Wechsel perfekt. „Nach 488 Spielen, 391 Punkten im Pinguine-Trikot und einem 6-jährigen Zwischenstopp in Iserlohn kehrt Boris Blank zurück an die Westparkstraße. Blank arbeitete im Sauerland vier Jahre aktiv als Spieler und weitere zwei Jahre als Head-Coach der DNL Mannschaft“, teilte der Verein mit.

„Krefeld war und ist mein Zuhause. In den 9 Jahren, die ich als Spieler das Trikot der Krefeld Pinguine tragen durfte, haben die Fans immer alles für uns gegeben. Nun möchte ich Ihnen als Anerkennung meinen vollen Einsatz schenken, etwas zurückgeben und den nächsten Schritt in meiner Entwicklung als Trainer machen“ so Boris Blank.

Auch Roger Nicholas, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine freut sich auf die Zusammenarbeit. Er erläutert: „Wir sind überglücklich mit Boris einen jungen und gleichzeitig erfahrenen Trainer für unser Team gewinnen zu können. Er verkörpert die Werte Disziplin, Ehrgeiz und harte Arbeit wie kaum ein anderer und seine Begeisterung für den neuen Weg der Krefeld Pinguine war vom ersten Gespräch an spürbar“.