Adduono: Lieber Long als Weihager

Robin Weihager ist nicht im Kader für das Spiel in Nürnberg.

Krefeld. Rick Adduono, der Trainer der Krefeld Pinguine, hatte lange darüber nachgedacht, wem seiner Spieler er den letzten Kontingentplatz im Kader für die Partie in Nürnberg am Freitagabend (ab 19 Uhr im WZ-Liveticker) geben würde. Adduono vergab ihn an Colin Long.

Robin Weihager flog dafür aus dem Kader. Der Schwede kennt diese Situation bereits aus seiner Anfangszeit bei den Pinguinen. Zuletzt war Weihager jedoch fester Bestandteil der Verteidigung, die jetzt aber durch die Rückkehr von Josh Meyers wieder mit einem Kontingentspieler mehr besetzt ist. hoss