1000 Pinguine-Fans ziehen vom Rathaus zum Stadion

Krefeld Pinguine : 1000 Pinguine-Fans ziehen vom Rathaus zum Stadion

Rund 1000 Anhänger der Krefeld Pinguine sind am Sonntagnachmittag unter dem Motto „Krefeld muss bleiben“ in einem Fanmarsch vom Rathaus bis zur Yayla-Arena gezogen, um für den Erhalt des Eishockeystandortes Krefeld zu protestieren.

Unter die Fans mischten sich beispielsweise mit Uwe Fabig und Christian Ehrhoff auch einige der bekanntesten Ex-Spieler des KEV. Ebenso mit zum Stadion lief Gerald Wagener. Der Krefelder Unternehmer soll weiterhin Ambitionen haben, Gesellschafter bei den Pinguinen zu werden. In einer Gesellschafterversammlung am kommenden Dienstag, 19. November, wollen die Pinguine die Frage klären, wie die Gesellschafterstruktur der Zukunft aussehen kann. hoss

1000 Pinguine-Fans ziehen vom Rathaus zum Stadion
Mehr von Westdeutsche Zeitung