Kantersiege: Kanada und Russland demütigen Aufsteiger bei Eishockey-WM

Kantersiege : Kanada und Russland demütigen Aufsteiger bei Eishockey-WM

Herning/Kopenhagen (dpa) - Die beiden Top-Favoriten Kanada und Russland haben in ihren zweiten Auftritten bei der Eishockey-WM zwei Aufsteigern einen Klassenunterschied aufgezeigt.

In der deutschen Gruppe B in Herning fertigten die Kanadier Südkorea mit 10:0 (2:0, 6:0, 2:0) ab. Vor allem im zweiten Drittel demütigten die kanadischen NHL-Profis mit sechs Toren den Olympia-Gastgeber. Der 26-malige Weltmeister feierte damit seinen ersten Sieg in Dänemark, nachdem der Auftakt gegen die USA im Penaltyschießen missglückt war.

In Kopenhagen schoss sich Rekordchampion Russland zu einem 7:0 (3:0, 3:0, 1:0) gegen Österreich. Dieses Ergebnis hatte der Olympiasieger bereits gegen Frankreich erzielt. In der Gruppe A untermauerte zudem Schweden mit einem 3:2 (2:0, 0:1, 1:1) gegen Tschechien seinen Anspruch auf den Gruppensieg. Die Schweiz wahrte mit dem 2:0 (1:0, 1:0, 0:0) und dem zweiten Sieg im zweiten Spiel ihre Viertelfinal-Chance.

In der deutschen Gruppe feierten die Finnen ein torreiches 8:1 (3:0, 2:0, 3:1) gegen Lettland. Der zweimalige Weltmeister hat damit nach zwei Partien schon 16 Treffer erzielt und führt die Vorrundengruppe B ohne Punktverlust an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung