Japan zieht WM-Teilnahmen zurück

Japan zieht WM-Teilnahmen zurück

Berlin (dpa) - Der japanische Eishockey-Verband hat die Teilnahme an drei offiziellen Weltmeisterschaften in diesem Jahr abgesagt.

In einem Brief an den Weltverband IIHF begründeten die Japaner ihren Verzicht mit der moralischen Verpflichtung des Verbandes, in der Zeit der nationalen Trauer Prioritäten zu setzen.

Der Internationale Verband zeigte vollstes Verständnis für die Entscheidung, die die B-Weltmeisterschaft in Ungarn, die U18-WM in Riga und die Frauen-WM in Ravensburg betrifft. „Obwohl wir das Fehlen der japanischen Athleten bei unseren Weltmeisterschaften bedauern werden, sind dies Zeiten, in denen sportliche Aktivitäten fast irrelevant sind“, sagte IIHF-Präsident René Fasel.