1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEL

Düsseldorf erzwingt siebtes Match gegen Hamburg

Düsseldorf erzwingt siebtes Match gegen Hamburg

Düsseldorf (dpa) - Die Düsseldorfer EG hat im Kampf um den Halbfinal-Einzug in der Deutsche Eishockey-Liga (DEL) wieder ausgeglichen. Das Team von Trainer Christof Kreutzer setzte sich im sechsten Viertelfinal-Spiel gegen die Hamburg Freezers mit einem Kraftakt 4:3 (1:0, 2:1, 1:2) durch.

In der Serie „Best of Seven“ steht es 3:3, beide Teams gewannen alle drei Heimspiele. Nun kommt es an diesem Dienstag zum entscheidenden Match in Hamburg. Top-Favorit Adler Mannheim und die überraschend starken Grizzly Adams Wolfsburg hatten sich bereits vorzeitig für die Runde der besten vier Team qualifiziert. Am kommenden Freitag beginnt in Mannheim die Halbfinal-Serie „Best of Five“ zwischen beiden Teams.

Die DEG war in der sechsten Partie gegen Hamburg lange das dominierende Team. Vor 10 178 Zuschauern konnte Hamburgs Samuel Klassen die frühe Düsseldorfer Führung durch Shawn Belle ausgleichen. Die Treffer von Daniel Fischbuch und Bernhard Ebner im zweiten Drittel brachten den Meister von 1996 aber wieder auf die Siegesstraße. Zwar gelang Adam Mitchell und Druval Westcott nochmals der Ausgleich. Doch Alexander Preibisch sorgte für die Entscheidung.

Am Abend standen sich im Viertelfinal-Duell auch noch die Iserlohn Roosters und Vorjahres-Meister ERC Ingolstadt gegenüber.