Düsseldorfer EG: Zwei Siege für die DEG-Jugend in Iserlohn

Düsseldorfer EG : Zwei Siege für die DEG-Jugend in Iserlohn

Das Holzmann-Team holt den letzten Punkt für die Hauptrunden-Qualifikation.

Im Prinzip ging es in den beiden Spielen in Iserlohn zum Abschluss der Vorrunde in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) für die Eishockey-Jugend der Düsseldorfer EG um nichts mehr. Das Team von DEG-Trainer Georg Holzmann war als Vierter der Tabelle in der Vorrundengruppe A bereits seit zwei Wochen für die am kommenden Samstag beginnende DNL-Hauptrunde um die Deutsche Jugend-Meisterschaft (U 19) qualifiziert — auch wenn die fünftplatzierten punktgleichen Kaufbeurener mit extrem hohen DEG-Niederlagen in Iserlohn (mit 15 Toren Unterschied) noch eine Chance gehabt hätten.

Die gab es erwartungsgemäß nicht, denn die DEG gewann schon am Freitagabend mit 4:3 (2:1, 1:0, 1:2) und gestern mit 7:2 (2:0, 3:1, 2:1). Bei den Rot-Gelben hatte man am Freitag dennoch erst mal tief durchgeatmet, dass die „Supersensation mit hoher Niederlagen in Iserlohn ausgeblieben war“.

Dem Holzmann-Team war trotz einer 2:0-Führung durch Leon Judt (7. Minute) und Ties van Soest (16.) anzumerken, dass es nach 14 Tagen Pause einige Schwierigkeiten hatte, wieder in den Rhythmus zu kommen. Iserlohn schaffte 18 Sekunden vor dem Drittelende in Überzahl den Anschlusstreffer, als ihr ehemaliger Mitspieler Luke Volkmann bei der DEG auf die Strafbank musste.

Dass dann Iserlohn im Mitteldrittel (39.) Minute sogar ausglich, gefiel bei der DEG niemand. Im Schlussdrittel besannen sich die Düsseldorfer auf ihre Fähigkeiten und gingen mit 4:2 in Führung (Treffer durch Nicolas Geitner und Fabian Horschel). Am Sieg der DEG änderte auch der Treffer zum 4:3 für die Iserlohner in der Schlussminute in Überzahl nichts mehr.

Gestern Mittag trafen Ties van Soest (2), Leonard Günther, Michael Bartoli, Leon Just, Dimitri Metelkov und Sven Schulz für die DEG, die sich mit dem 7:2 schon ein bisschen für die am kommenden Wochenende beginnende Hauptrunde warm schoss.

Mehr von Westdeutsche Zeitung