Thimm stolz auf Platz fünf

Thimm stolz auf Platz fünf

Doch jetzt kommt ein schwerer Brocken.

Mit zwei Heimspielen gegen den ERC Ingolstadt setzen die Frauen der DEG an der Brehmstraße (Samstag/16.30 Uhr und Sonntag/14 Uhr) ihre Spiele in der Bundesliga fort. Die DEG hat inzwischen als Aufsteiger mit 19 Punkten aus 17 Spielen den fünften Platz erkämpft. „Wir sind gut in der Bundesliga angekommen, und auf den derzeitigen fünften Platz in der Tabelle stolz,“ sagte DEG-Trainerin Miriam Thimm nach vier Siegen in Folge gegen Berlin und Langenhagen. Die Aufgabe gegen den ERC Ingolstadt, bei denen die aus Düsseldorf stammende Andrea Lanzl mit 45 Scorerpunkten die überragende Spielerin ist, ist nicht vergleichbar mit den gerade erfolgreich bestrittenen Spielen gegen Teams auf Augenhöhe. Die Ingolstädterinnen sind derzeit hinter Memmingen und Planegg Dritte und haben 21 Punkte mehr angesammelt als die DEG, was das Kräfteverhältnis deutlich macht.

Dass ihre Mannschaft als Außenseiter in die beiden Spiele geht, ist Miriam Thimm bewusst, die darauf hofft, dass die Gäste die Aufgabe vielleicht nicht so ganz ernst nehmen. Die DEG muss mit dem Höllentempo der Ingolstädterinnen zurecht kommen. Da braucht man drei komplette Blöcke, um mithalten zu können. „Ich hoffe, dass wir die Stimmung aus den zuletzt positiven Spielen mit in die Spiele am Wochenende transportieren,“ sagt Thimm und wünscht sich möglichst große Unterstützung der DEG-Fans. B.F.

Mehr von Westdeutsche Zeitung