1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEG

Eishockey: Patrick Köppchen hat seine Karriere beendet

Eishockey : Patrick Köppchen hat seine Karriere beendet

Eishockey Im Rather Dome wird der Verteidiger nach über 1000 DEL-Spielen verabschiedet.

Nach mehr als 1000 Liga-Spielen hat Patrick Köppchen nun seine Karriere beendet. Nur wenige Spieler haben so viele DEL-Partien bestritten wie der kantige Verteidiger. Köppchen hat nach 1026 Liga-Spielen seine Karriere beendet. „Eishockey ist mein Leben. Dieser Sport hat mir so viel gegeben. Aber ich habe intensiv in meinen Körper hineingehört und bin zu dem Schluss gekommen, dass es Zeit ist, meine aktive Karriere zu beenden“, sagte der 39-Jährige in einer Mitteilung der Düsseldorfer EG.

Die DEG war Köppchens letzter Klub in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL), sein letztes Spiel bestritt er in der Saison 2018/2019. Anschließend musste er sich einer Schulteroperation unterziehen.

Köppchen ist einer der wenigen Spieler in der DEL-Geschichte, der mehr als 1000 Partien absolviert hat. Mit 506 DEL-Spielen in Serie hält er zudem einen Rekord. Zweimal wurde er Deutscher Meister (2010 mit den Hannover Scorpions und 2014 mit dem ERC Ingolstadt). Er spielte für die Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften 2002 und 2015.

Im August 2020 reist die DEG zu zwei Testspielen nach Nottingham

Die aktuelle DEL-Saison biegt gerade auf die Ziegeraden ein, da laufen schon längst die Planungen für die Saisonvorbereitung 2020/21. Die Düsseldorfer EG reist zu zwei Vorbereitungsspielen ins englische Nottingham. Dort spielt das Team von Harold Kreis am 29. und 30. August jeweils gegen die Nottingham Panther. „Wir wissen, dass solche Testspiele im Ausland für viele reisefreudige Fans ein schönes Ziel sind“, sagte der Sportliche Leiter der DEG, Niki Mondt. „Deswegen wollten wir diese spannenden Termine frühzeitig kommunizieren.“