In Regensbuerg gelingt erster Erfolg - Platz sieben

Jugend-Eishockey : Endlich dürfen DEG-Talente über Sieg jubeln

Jugend-Eishockey Aber auch in Regensburg verliert das Holtzmann-Team das erste Spiel.

Was war das für eine Freude gestern Mittag beim DNL-Team der DEG: Im zehnten Saisonspiel gab es für die DEG beim EV Regensburg mit 4:2 (0:2, 1:1, 1:1) endlich den ersten ersehnten Saison-Erfolg. 

Und weil die Mannheimer Jungadler mit 12:2 und 7:0 dem EC Bad Tölz die Tor-Differenz auf minus 50 drückte, rückte die DEG mit minus 25 Treffern an den punktgleichen Tölzern vom letzten Tabellenplatz vorbei auf Rang sieben. Bis zum sechsten Platz (letzter Pre-Play-off-Platz) ist der Abstand mit sieben Punkten noch nicht allzu groß.

Der Unterschied hätte für das Team von DEG-Trainer Georg Holzmann schon deutlich geringer sein können, hatte doch die DEG auch am Samstagabend in Regensburg durch Treffer von Steven Brachert und Sven Schulz schon mit 2:0 bis zur 29. Minute geführt. Das war es dann aber auch mit dem DEG-Torjubel, Regensburg traf stattdessen danach insgesamt fünfmal, darunter zum 3:2 in Überzahl, was die DEG völlig aus der Bahn warf.

Diszipliniert kommen die DEG-Talente zum ersten Saisonsieg

Das war gestern am Vormittag endlich einmal völlig anders. Erst in der 47. Minute musste ein einziger DEG-Spieler überhaupt in dieser Partie einmal auf die Strafbank. Bis zur 13 Minute war der DEG dafür schon durch Treffer von Christopher Krug und Steven Brachert  die 2:0-Führung gelungen. Diesmal hielt das Team von Georg Holzmann aber die Regensburger von weiteren als die beiden Treffer zum 1:2 und 2:4 ab, während Justus Gerharz und Dennis Ostertag den ersten Saisonsieg mit dem dritten und vierten DEG-Treffer unter Dach und Fach brachten.

Trainer Georg Holzmann war natürlich erleichtert. „Meine Mannschaft war bei einigen der verlorenen Spiele zuletzt immer dicht dran. Heute hat es endlich geklappt,“ freute sich der Coach.  Jetzt hofft die DEG, in den beiden Spielen am kommenden Wochenende gegen die Berliner Eisbären Juniors daheim auf weitere Punkte im Rennen um den Pre-Play-off-Platz.