DEG setzt auf Rückkehrer

DEG setzt auf Rückkehrer

Nach Christian Brittig haben auch Niki Mondt und Jannik Woidtke Verträge unterzeichnet. Diego Hofland bleibt.

Düsseldorf. „Ich wäre ein schlechter Manager, wenn ich nicht Plan B in der Tasche gehabt hätte.“ DEG-Manager Walter Köberle hatte nach den Absagen von Jeff Tomlinson und seines Assistenten Tray Tuomie umgehend reagiert und Christian Brittig als neuen Trainer verpflichtet. Der Vertrag des 45-jährigen Ex-Nationalspielers läuft drei Jahre, gilt aber nur für die Deutsche Eishockey Liga. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, schließlich kenne ich Düsseldorf und das Umfeld bei der DEG sehr gut“, sagte Brittig. „Schon in Bietigheim musste ich mit einem begrenzten Budget arbeiten. Ich kenne also die Situation.“

Walter Köberle ist mit der Wahl vollends zufrieden. „Unsere Philosophien stimmen zu 100 Prozent überein. Wir wollen langfristig mit ihm arbeiten. In Zukunft werden wir Jugendarbeit und Profi-Eishockey noch enger verzahnen. Damit verfolgen wir unser neues Konzept und erfüllen gleichzeitig die Vorgaben der Stadt. Für dieses Konzept ist Christian Brittig der ideale Mann.“

Bei der DEG war Brittig zwei Spielzeiten als Profi aktiv (2003 bis 2005), danach trainierte er die Jugend und wurde später Co-Trainer von Don Jackson und wechselte danach als Cheftrainer zum Bundesligisten Bietigheim Steelers. Nach der Zweitliga-Meisterschaft (2009) wurde der gebürtige Landshuter dort im November 2010 entlassen. Seither war er unter anderem als Scout tätig.

Drei weitere Personalentscheidungen gab es bei der DEG gestern noch obendrauf. Stürmer Niki Mondt (34/Foto) und Verteidiger Jannik Woidtke (20/ESV Kaufbeuren) werden zu dem Klub zurückkehren, bei dem sie schon in der Jugend gespielt haben. Mondt hat zuvor zwar einen Zwei-Jahres-Vertrag in Hannover unterschrieben, aber aufgrund des guten Verhältnisses zwischen beiden Vereinen wurde der aufgelöst. Der Stürmer, der in 759 DEL-Spielen 68 Tore und 159 Assists erzielt hat, unterzeichnete wie Woidtke einen Jahresvertrag.

Der Vertrag mit Diego Hofland, ebenfalls ein DEG-Eigengewächs, wurde ebenfalls verlängert. Der 20-Jährige stand bislang 113 Mal im DEL-Kader der DEG. Hierbei gelangen ihm zwei Tore und vier Vorlagen.