DEG-Junioren erwischen guten Auftakt in die Relegation

Jugend-Eishockey : Das Holzmann-Team löst beide Auftaktaufgaben

DEG-Junioren besiegen in der Relegation Kaufbeuren mit 3:1 und Bad Tölz 5:2.

Mit zwei Siegen in Bayern löste das DNL-Team der DEG die beiden schweren Aufgaben zum Auftakt der Relegationsrunde zur Division I in der Deutschen Nachwuchs-Liga.

Am Samstagabend gewann das Team von DEG-Trainer Georg Holzmann beim ESV Kaufbeuren mit 4:3 (0:1, 1:0, 3:2), am Sonntag gab es einen 5:2-Erfolg beim EC Bad Tölz (2:0, 1:2, 2:0).

Damit weist die DEG nach zwei Spielen der Einfachrunde um den Klassenerhalt wie der Krefelder EV zwei Erfolge auf. Das erste Spiel der beiden Niederrhein-Rivalen („Straßenbahn-Derby“) findet am kommenden Samstag um 19.45 Uhr in der Krefelder Rheinlandhalle statt.

Am Samstag hatte sich die DEG in Kaufbeuren zunächst sehr schwer getan, doch der Treffer zum 3:3-Ausgleich in der 46. Minute durch den dreifachen Torschützen Luke Volkmann brachte das „erhoffte Spielglück zurück“ zumal Sven Schulz in der 59. Minute auch noch der Siegtreffer vor 786 lautstark anfeuernden Zuschauern gelang. Vor solch einer großen Kulisse hatte die DEG die ganze Saison noch nicht gespielt und musste damit auch erst mal zurecht kommen.

Gestern Vormittag ging die DEG in Bad Tölz durch Fabian Horschel und Luke Volkmann bis zur zehnten Minute mit 2:0 in Führung, musste sich aber später Gegentreffern erwehren, was Marc Stähle zum 3:1 (29. Minute) und Justus Gerharz zum 4:2 (51. Minute) vor 148 Besuchern gut gelang. Fünf Minuten vor Schluss sorgte Luke Volkmann für das 5:2.

Holzmann war es gelungen, sein Team auf die beiden wichtigsten Spiele sehr gut einzustellen. Da fiel es in Bad Tölz nicht weiter ins Gewicht, dass es die erste Strafzeit für die DEG in der fünften Minute für zu viele Spieler auf dem Eis gegeben hatte, aber die DEG-Jugend ansonsten darauf bedacht war, die Vorgaben ihres Trainers genau zu erfüllen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung