1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEG

DEG-Jugend verpasst das Halbfinale

DEG-Jugend verpasst das Halbfinale

Deutliche Niederlagen gegen Berlin und Köln.

Düsseldorf. Das Junioren-Team der DEG ist beim Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft in Berlin ausgeschieden. Gegen die Gastgeber der Eisbären Juniors und die Kölner Junghaie gab es die von vielen Experten erwarteten Niederlagen. „Wir sind bestimmt nicht Favorit“, hatte auch DEG-Trainer Georg Holzmann vorher gesagt, der auf seinen besten Spieler Julian Lautenschlager (Schulterprobleme) verzichten musste.

Gegen die Eisbären gab es vor 695 Zuschauern ein 2:5 (0:0, 1:2, 1:3). Nicolas Strodel hatte die DEG nach 31 Minuten bei doppelter Überzahl in Führung gebracht. Danach waren die Berliner aber mit dem Publikum im Rücken immer stärker geworden und setzten die DEG arg unter Druck. Den zweiten DEG-Treffer gegen die im Schlussdrittel klar überlegenen Berliner erzielte Nicolas Geitner 16 Sekunden vor Ende.

Gegen die Kölner am Mittwoch wurde eine Schwachstelle der diesjährigen Final-Turnierform deutlich: Die kaum vom Vortag erholte DEG traf auf gut ausgeruhte Kölner, die gleich viel Druck machten und der DEG kaum wirkliche Chancen ließen. Am Ende hieß es 1:5 (0:2, 1:2, 0:1). Den einzigen Treffer für die DEG erzielte Nicolas Strodel. Nächstes Jahr will die Deutsche Nachwuchs-Liga (DNL) wieder traditionelle Play-offs bis zum Meistertitel spielen. Die Turnierform mit den sechs besten Teams hat sich nicht bewährt. B.F.