1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEG

DEG ist ein Sprungbrett für die „jungen Wilden“

DEG ist ein Sprungbrett für die „jungen Wilden“

Einige DEG-Talente haben sich im DEL-Team etabliert und können noch viel erreichen.

Düssseldorf. Die „jungen Wilden“ spielen bei der Düsseldorfer EG eine wichtige Rolle. Durch die vielen Verletzungen im Verlauf dieser Saison hat Trainer Christian Brittig aus der Not eine Tugend gemacht und ein halbes Dutzend Juniorenspieler aus dem Jugend-Bundesligateam in die Deutsche Eihockey Liga (DEL) hochgezogen. Allen voran der 17 Jahre alte Hagen Kaisler, der mittlerweile in der Abwehr neben Bernhard Ebner vor dem eigenen Tor aufräumt.

Der Ruf, dass bei der DEG junge Spieler an die DEL herangeführt werden, ist mittlerweile auch im Ausland angekommen. Beim Gastspiel der DEG in Augsburg erkundigte sich Dave Morrison, der Amateurscout der Toronto Maples Leafs aus der National Hockey League (NHL) nach dem DEG-Verteidiger. Kaisler ist aber nicht der einzige, der den Sprung in die DEL geschafft hat. „Die Jungs haben sich sehr gut weiterentwickelt“, sagt Team-Manager Walter Köberle.

Zwei DEG-Spieler wurden von Bundestrainer Ernst Höfner sogar ins deutsche U 20-Nationalteam berufen und schafften mit der DEB-Auswahl bei der Weltmeisterschaft in Schweden den Klassenerhalt: Stürmer Jari Neugebauer (19) und Verteidiger Jonas Noske (18) sind zwei Talente, die in dieser Saison auch fester Bestandteil der Profi-Mannschaft sind. „Das war eine tolle Erfahrung, wenn man sich bei der WM mit Spielern messen kann, die demnächst in der NHL oder KHL spielen werden“, sagte Neugebauer.

Verteidiger Noske hat mit 1,88 Metern Größe und 81 Kilo Gewicht die körperlichen Voraussetzungen, um vielleicht in Nordamerika Karriere zu machen. Ähnlich wie Alexander Sulzer, der von 2003 bis 2007 für die DEG verteidigte. Der jetzt 29-Jährige spielt schon für Nashville, Florida, Vancouver und ist jetzt bei den Buffalo Sabres unter Vertrag. Sulzer hat bisher 115 NHL-Spiele absolviert und dabei sieben Tore geschossen und 14 Assists gegeben.

Oder Korbinian Holzer, der von 2007 bis 2010 für die DEG verteidigte. Der jetzt 25-Jährige debütierte am 6. November 2010 bei den Toronto Maple Leafs. Mittlerweile hat Holzer 24 NHL-Einsätze (zwei Tore) absolviert.