Düsseldorfer EG: DEG freut sich über Turniersieg

Düsseldorfer EG : DEG freut sich über Turniersieg

Das DNL-Team von Trainer Georg Holzmann gewinnt das Finale in Tschechien im Penaltyschießen.

Diese dreitägige Turnierreise ins tschechische Karlsbad (Karlovy Vary) hat sich für die DEG-Jugend richtig gelohnt. Die DEG-Jungen bis 18 Jahren gewannen im Finale gegen den EC Energie Karlovy Vary nach Penaltyschießen mit 5:4 (2:1, 1:3, 1:0, 1:0), nachdem es in der Gruppenphase gegen Karlsbad noch eine 1:2-Niederlage gegeben hatte. Im Finale am Sonntag war die DEG bis zur 30. Minute spielbestimmend und führte auch nach Treffern von Dimitri Metelkova (6. Minute), Simon Klemmer (17.) und Nicolas Strodel (28.) bereits mit 3:1. Doch bis zum Drittelende drehte Karlsbad das Spiel zur 4:3-Führung.

Im Schlussdrittel gab die DEG noch mal alles und schaffte in der 57. Minute erneut durch Strodel — Bruder des DEG-Profis Manuel — das umjubelte 4:4. In der Verlängerung (Drei-gegen-drei) fiel keine Entscheidung — erst beim Penaltyschießen, bei dem Dimitri Metelkova und Strodel die Scheibe im Tor unterbrachten.

„So schön der Turniersieg auch ist. Letztlich waren es für uns nur Testspiele auf hohem Niveau. Einbilden werden wir uns da nichts“, erklärte DEG-Trainer Georg Holzmann zum großen Erfolg seiner Jungs.

In den Gruppenspielen war dem Team von Georg Holzmann zwei Erfolge gegen zwei weitere tschechische Nachwuchs-Erstligisten gelungen. Im Auftaktspiel am Freitag hatte die DEG Dukla Jihlava mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) bezwungen. Die Torschützen der DEG waren Simon Klemmer, Leon Fern, Nicolas Strodel und Daniel Bartuli. Im zweiten Spiel am Samstag gab es einen Sieg gegen Mlada Boleslav. Beim 3:1 (2:0, 1:0, 0:1) trafen Tom Lorer, Marco Clemens und Nicolas Strodel für die DEG. Gastgeber Karlsbad war danach im ersten Spiel gegen die DEG zu einem 2:1-Sieg gekommen (0:0, 0:0, 2:1). Ein Doppelschlag der Gastgeber in der 45. Minute war Spiel entscheidend. Erst in der 57. Minute hatte auch der niederländische Nationalspieler Noah Muller für die DEG getroffen.