Düsseldorf EG: DEG-Frauen gewinnen in Berlin

Düsseldorf EG : DEG-Frauen gewinnen in Berlin

Zwei überraschende Siege gegen die Eisbären.

Trainerin Miriam Thimm hatte sich so sehr gewünscht, dass Berlin für ihre Eishockey-Frauen der DEG bei ihrem ersten Auftritt im legendären Wellblech-Palast eine Reise wert ist — mit zwei Siegen gegen die Berliner Eisbären hatte sie aber sicher nicht gerechnet. Doch so kam es: Die DEG gewann am Samstag mit 3:1 (0:0, 1:1, 2:0), am Sonntag mit 3:2 (1:0, 0:1, 2:1) und sicherte sich damit alle sechs Punkte. Unter den acht Mannschaften der Frauen-Bundesliga ist die DEG als Aufsteigerin nun Sechste.

„Es war ein perfektes Wochenende für uns, obwohl wir schon sehr dezimiert nach Berlin gefahren sind“, freute sich Miriam Thimm über die tollen Erfolge ihres Rumpfkaders. Weil am Samstag auch Zugang Sarah Kazubek wegen einer Krankheit passen musste und erst am Sonntag spielen konnte, waren beim ersten der zwei Duelle nur elf DEG-Spielerinnen gegen 17 Berlinerinnen auf dem Eis. Bei den beiden Spielen an der Brehmstarße Ende Oktober hatte die DEG mit drei kompletten Blöcken gegen die Eisbären noch das erste Spiel verloren (2:4) und erst das zweite mit 4:3 in der Verlängerung gewonnen.

Diesmal lief es trotz dere vielen Ausfälle besser: Nach der Führung durch Haley Mclean (37.) traf die zu Saisonbeginn aus Köln gekommene Valerie Offermann doppelt und entschied das Spiel damit. Einen Tag später war sie sogar noch besser. Offermann erzielte beim 3:2-Sieg alle drei DEG-Treffer und wird an ihre Berlinreise mit fünf Torerfolgen bestimmt lange zurückdenken.

„Die Mädels haben gezeigt, dass sie als Team funktionieren und haben sich als Einheit präsentiert. Es war eine perfekte Teamleistung an diesem Wochenende,“ sagte Miriam Thimm und lobte auch besonders ihre Torhüterinnen: „Caroline Walz und Sally Klöser haben uns in starken Drucksituationen im Spiel gehalten.“ Hinterher war sie „sehr stolz auf mein Team“, sagte Thimm glücklich über die Erfolge — Berlin war die die Reise für die DEG-Frauen wert. B.F.

Mehr von Westdeutsche Zeitung