Düsseldorfer EG: DEG dreht das Spiel in den Schlussminuten

Düsseldorfer EG: DEG dreht das Spiel in den Schlussminuten

Düsseldorf. 51 Spielminuten lang sah die Düsseldorfer EG am elften Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga wie der sichere Verlierer aus. Doch eine furiose Schlussphase bescherte dem Team von Trainer Mike Pellegrims dann doch noch einen 3:2 (0:1, 0:1, 3:0)-Heimsieg über die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven.

John Henrion (52.) und Alexander Barta (53./60.) drehten die Partie in den Schlussminuten, die lange Zeit eher vor sich hindümpelte.

Die DEG wirkte häufig uninspiriert und sorgte gegen die gut organisierten Norddeutschen trotz 41:21-Schüssen nur selten für große Gefahr vor Bremerhavens Torhüter Tomas Pöpperle. Durch den fünften Saisonsieg vermied die DEG eine punktlose Woche, nachdem zuvor das Heimspiel gegen Berlin (2:4) und das Auswärtsspiel in Schwenningen (1:5) verloren wurden. tke