DEG: DNL-Team fällt aus den Play-off-Rängen

DEG: DNL-Team fällt aus den Play-off-Rängen

In Mannheim gibt es eine 1:9-Niederlage und ein knapperes 2:4 für das Jugend-Team.

Bei den Mannheimer Jungadlern gab es für das DEG-DNL-Team die zwei Niederlagen. Gestern fiel sie mit 1:9 (0:3, 1:3, 0:3, DEG-Treffer Justus Gerharz) sehr heftig aus. Am Samstag konnte die DEG bis zur 38. Minute gut mithalten, verlor aber dann doch 2:4 (1:2, 1:1, 0:1). In beiden Spielen hütete der 16-jährige Fabian Hegmann das Tor bei der DEG und kam so zu seinen ersten Einsätzen in der Deutschen Nachwuchs-Liga. Er bekam viel Lob, auch wenn die Mannheimer in der 15. und 17. Minute zwei Treffer erzielten. Doch kurz vor der Drittelpause schaffte Christopher Krug den Anschluss-Treffer. Und Fabian Horschel in der 23. Minute sogar das 2:2. Im Mittel-Drittel hatte die DEG sehr gute Chancen, hatte dann aber in der 38. Minute Pech, als Fabian Hegmann von Mannheimer Spielern ins Tor geschoben wurde, das dann auch aus der Verankerung geriet. Der Schiedsrichter fand aber im Knäuel von Spielern im Netz auch den Puck — wie immer er da hingekommen sein mag. Später wurde das Spiel ruppig, und Mannheim kam auch noch zum 4:2-Siegtreffer.

Die beiden Niederlagen widersprachen natürlich dem Weihnachts-Wunsch der DEG-Jugend, die zu gerne auf dem vierten und letzten Play-off-Rang die Weihnachtspause erlebt hätte. Diesen vierten Rang holten sich die Berliner Eisbären-Juniors mit zwei Siegen gegen die Krefelder (5:1 und 3:1) und haben nun vier Zähler Vorsprung vor dem Holzmann-Team.

Der DEG-Jugend musste zwei wichtige Spieler ersetzen, die wegen der U 20 WM an diesem Wochenende nicht mitwirken konnten. Während Torhüter Hendrik Hane das gesamte WM-Turnier in Meribel (Frankreich) auf der Bank verbrachte, kam Ties van Soest im niederländischen Team in Dumfries (Schottland) zu vier Assistent-Punkten, was die Holländer aber nicht rettete. Sie steigen in Division C ab.

Mehr von Westdeutsche Zeitung