1. Sport
  2. E-Sport

GO-Name nun auch in LoL: LEC-Team Origen wird in Astralis umbenannt

GO-Name nun auch in LoL : LEC-Team Origen wird in Astralis umbenannt

Nach zwei Jahren ist Schluss für Origen in der League-of-Legends-Liga LEC. Mit der kommenden Saison wird das Team den Namen Astralis tragen, der bereits vom erfolgreichen Major-Gewinner in „Counter-Strike: Global Offensive“ bekannt ist.

Beide Marken befinden sich im Besitz der Astralis Group, ein Eigentumswechsel findet daher nicht statt. Dennoch soll es auch hinter den Kulissen Änderungen geben. „Wir mussten eine neue Ausrichtung mit einem klaren Astralis-Fußabdruck schaffen, und es war allen klar, dass damit große Veränderungen kommen müssen“, erklärte Sportdirektor Kasper Hvidt in einer Pressemitteilung.

Zu diesen gehört unter anderem Ex-Kommentator Martin „Deficio“ Lynge, der seinen Posten als Teamchef nach zwei Jahren räumt. Auch Enrique „xPeke“ Cedeño Martínez, der das Team 2015 gründete und dort lange in verschiedenen Positionen als Spieler aktiv war, verlässt die Organisation.

Das dänische Unternehmen Rfresh Entertainment, heute Astralis Group, hatte die damals inaktive Marke Ende 2018 für den Platz in der LEC übernommen. Im vergangenen Split belegte das mit hohen Erwartungen gestartete Team jedoch den letzten Platz. Auch das Fifa-Team Future FC tritt in Zukunft als Astralis an.

Ankündigung von Astralis

© dpa-infocom, dpa:200915-99-575619/3

(dpa)