1. Sport
  2. E-Sport

Virtual Bundesliga: Köln und Leipzig stark, Bremen schwächelt bei FIFA 21 VBL CC

Virtual Bundesliga : Köln und Leipzig stark, Bremen schwächelt bei FIFA 21 VBL CC

Neue Spitzenreither in der VBL Club Championship: Die E-Sportler vom 1. FC Köln und von RB Leipzig haben die Spitzenpositionen ihrer Staffeln übernommen. Titelverteidiger Bremen strauchelt.

Am zweiten Doppelspieltag der diesjährigen VBL-Saison hat sich RB Leipzig an die Tabellenspitze der Süd-Ost-Division gesetzt. Den Sachsen gelang ein fast perfekter Spieltag: Gegen Mainz 05 (9:0-Sieg nach Punkten) und Eintracht Frankfurt (6:3-Sieg) sicherte sich das Team 15 Punkte.

„Wenn uns vor dem Spieltag jemand gesagt hätte, wir holen 15 Punkte, hätten wir das unterschrieben“, erzählte RBL-Profi Richard „Der_Gaucho10“ Hormes nach der knappen 3:5-Pleite im abschließenden Zwei-gegen-Zwei mit Frankfurt im Livestream der Virtual Bundesliga. „Jetzt gerade überwiegt dann doch der Frust, aber ich glaube, morgen können wir uns auf alle Fälle über die 15 Punkte freuen.“

Verfolger der Leipziger (24 Punkte) in der Süd-Ost-Division sind Greuther Fürth (23 Punkte) und Heidenheim (22 Punkte).

Bereits am Dienstag konnten sich der 1. FC Köln die Tabellenführung in der Nord-West-Division sichern. Insgesamt zehn Punkte konnten die Geißböcke gegen Eintracht Braunschweig (4:4) und Borussia Mönchengladbach (6:3) sichern. Ermöglicht wurde der Wechsel an der Tabellenspitze, weil das bisherige Spitzenduo um Bayer Leverkusen und Gladbach in beiden Partien des Spieltags nicht überzeugen konnte.

Unerfreulicher lief die VBL-Woche für Werder Bremen. Das Team des amtierenden Meisters konnte sich in seinen Spielen gegen Hannover 96 und Holstein Kiel nur acht Punkte sichern – und das jeweils sieglos. Beide Partien endeten Unentschieden mit 4:4 nach Punkten. Die Bremer sind damit aktuell auf dem 7. Platz der Nord-West-Staffel.

© dpa-infocom, dpa:201119-99-383877/2

(dpa)