Mitgliederversammlung in Köln: Hans Jagnow als ESBD-Präsident wiedergewählt

Mitgliederversammlung in Köln : Hans Jagnow als ESBD-Präsident wiedergewählt

Hans Jagnow bleibt Präsident des eSport-Bund Deutschlands. Bei der Mitgliederversammlung in Köln bestätigten ihn 95 Prozent der Mitglieder im Amt, hieß es in einer Mitteilung des ESBD. Der 31 Jahre alte Jurist aus Berlin ist für die Legislaturperiode bis 2021 gewählt.

Zum 1. Vizepräsidenten wurde Fabian Laugwitz ernannt. In das Präsidium gewählt wurden auch die Leiter der Verbandsabteilungen: Martin Müller (Breitensport), Daniel Finker (Leistungssport) und Christopher Flato (Veranstalter).

Jagnow bedankte sich für das Vertrauen. „Es gilt jetzt, den eingeschlagenen Weg konsequent zu verfolgen und den eSport in Deutschland weiter stark aufzustellen.“

Für den weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung sind Diskussionen über eine Umstrukturierung des ESBD geplant. Schwerpunkt sind die Einführung und Weiterentwicklung von Verbandsgremien. So sollen ein Schiedsgericht entstehen und Spielerinnen und Spieler eine direkte Vertretung erhalten. Außerdem soll es ein Mitgliedervotum zur Gründung eines europäischen Dachverbandes geben.

Mitteilung des ESBD

(dpa)