Trotz Technik-Problem: 15-jähriger Merijn gewinnt Fortnite-Wettbewerb bei Dreamhack

Trotz Technik-Problem : 15-jähriger Merijn gewinnt Fortnite-Wettbewerb bei Dreamhack

Zum Fortnite-Wettkampf bei der Dreamhack Winter kündigte sich auch Weltmeister aqua an. Den Sieg, und damit 30.000 Dollar, nimmt allerdings ein Niederländer mit nach Hause.

Der 15-jährige „Merijn“ hat den Fortnite-Wettbewerb der Dreamhack Winter gewonnen. Bei dem offenen Turnier siegte er mit 329 Punkten. Für seinen Sieg erhält der junge Niederländer ein Preisgeld von 30.000 US-Dollar.

Wegen technischer Probleme konnte Merijn nicht einmal alle Partien spielen. Die letzte der acht Runden konnte er nicht bestreiten und musste auf ein schlechtes Ergebnis seiner Kontrahenten hoffen.

Insgesamt konnte der Niederländer keine Einzelrunde für sich entscheiden - allerdings zeigte er über alle Runden eine konstante Leistung, die ihn an die Spitze setzte. Mit durchschnittlich zwei Eliminierungen pro Runde erreichte Merijn eine Punktzahl von 329.

Der Deutsche Spieler Kevin „LeTsHe“ Fedjuschkin (16) wurde Dritter. Duo-Weltmeister David „aqua“ Wang aus Österreich nahm ebenfalls an dem Turnier teil, schaffte es jedoch nur auf Platz Sechs.

Aus Jugendschutzgründen werden die vollen Namen von den Veranstaltern der Fortnite-Turniere nicht veröffentlicht. Teams und Spieler können sich allerdings dazu entscheiden, auch mit echtem Namen aufzutreten.

Bei Dreamhack Winter 2019 Fortnite handelte sich um einen offenen Wettbewerb. Dies bedeutet, dass jeder Spieler vor Ort in Jönköping am Wettbewerb teilnehmen konnte. Wie bei der größten LAN Europas üblich, waren viele der Spieler mit ihren eigenen PCs vor Ort. Anderen nahmen an vom Veranstalter gestellten Systemen teil. Insgesamt wurden 250.000 Dollar an Preisgeldern ausgeschüttet, wobei alle 100 Teilnehmer der Finalrunden mindestens 500 Dollar bekommen.

(dpa)