Nach 21:2 gegen Polen: Deutsche Wasserballer haben EM-Teilnahme praktisch sicher

Nach 21:2 gegen Polen: Deutsche Wasserballer haben EM-Teilnahme praktisch sicher

Posen (dpa) - Deutschlands Wasserballer haben sich die EM-Teilnahme praktisch gesichert.

In der dritten Qualifikations-Runde schaffte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Posen im ersten von zwei Spielen gegen die international nur noch drittklassige Auswahl Polens mit 21:2 (4:0, 6:0, 5:1, 6:1) einen Kantersieg. Das Rückspiel am 3. März in Düsseldorf ist damit nur noch Formsache. Die EM findet vom 14. bis 28. Juli in Barcelona statt.

In Julian Real, Mateo Cuk, Moritz Schenkel, Tobias Preuß und Dennis Strelelzkij hatte Bundestrainer Hagen Stamm auf fünf EM-Kandidaten verzichten müssen. Der klare Sieg war aber nie in Gefahr. Die Treffer der dominierenden DSV-Auswahl erzielten Nils Illinger (5), Marko Stamm, Ferdinand Korbel, Marin Restovic (alle 3), Tomi Tadin, Hannes Schulz (je 2), Ben Reibel, Maurice Jüngling und Lukas Küppers.

Mehr von Westdeutsche Zeitung