Deutsche Shorttracker bei WM in Moskau ohne Chance

Deutsche Shorttracker bei WM in Moskau ohne Chance

Moskau (dpa) - Die deutschen Shorttracker können bei der WM in Moskau erwartungsgemäß nicht um die vorderen Plätze mitlaufen.

Der Rostocker Torsten Kröger belegt in der Mehrkampf-Wertung der Herren nach den 500 und 1500 Metern den 32. Platz. Es führt der russische Lokalmatador Semjon Elistratow, der sich auch den Streckensieg über 1500 Meter holte. Über 500 Meter gewann Wu Dajing aus China und ist damit insgesamt Zweiter.

Olympia-Teilnehmerin Anna Seidel aus Dresden wurde über 500 Meter disqualifiziert und ist nur 41. im Gesamtklassement. Bianca Walter - ebenfalls aus Dresden - belegt Platz 25. Es führt 1500-Meter-Siegerin Arianna Fontana aus Italien vor Fan Kexin aus China, die auf den 500 Metern erfolgreich war. Am Sonntag stehen noch die 1000 und 3000 Meter sowie die Staffel-Wettbewerbe auf dem Programm.